1:12-Initiative hat viele Anhänger

Auch im bürgerlichen Lager gibt es Sympathisanten

Die Parteispitzen der bürgerlichen Parteien sind zwar geschlossen gegen die 1:12 Initiative der Jungsozialisten. An der Basis sieht es laut der „Schweiz am Sonntag“ jedoch anders aus. Laut einer Auswertung der Wahlplattform Smartvote geniesst die Initiative Sympathien bis weit ins bürgerliche Lager. So befürworte rund die Hälfte der Wähler von CVP, GLP und BDP das Anliegen, in Unternehmen eine Lohnobergrenze einzuführen. Bei den SVP-Wählern würden derzeit rund 40 Prozent JA sagen, bei den FDP-Wählern 25 Prozent. Über die Initiative – wonach der höchste Lohn eines Unternehmens nicht mehr als 12x so hoch sein darf wie der tiefste Lohn – wird im Herbst abgestimmt.

Kommentieren

comments powered by Disqus