YouTube startet Schweizer Webseite

Neue Möglichkeiten für Unternehmen und die Werbebranche

<p>Die neue Schweizer Youtube-Seite. Zu erkennen am Youtube-Logo mit Matterhorn und Schweizerkreuz. </p>

Wer seit heute Morgen von der Schweiz auf YouTube zugreift, sieht links oben das Matterhorn und die Schweizer Flagge. Für die Nutzer ändert sich abgesehen davon allerdings wenig. Nach wie vor kann man auf der von Google betriebenen Videoplattform kostenlos Milliarden von Videos aus der ganzen Welt ansehen und kommentieren.

Für diejenigen, welche Videos hochladen, hat die Schweizer Seite allerdings durchaus Vorteile. Dank dem Partnerprogramm können Schweizer Contentlieferanten nun ihre Videos zur Vermarktung freigeben und werden von Google im Gegenzug mit einem Anteil an den Werbeeinnahmen beteiligt.

Noch keine Lösung für die Schweizer Musikschaffenden
Von diesen Vorteilen profitieren die Schweizer Musikschaffenden allerdings noch nicht. Die Suisa - welche die Rechte der Schweizer Musiker vertritt, ist noch in Verhandlungen mit Google. Beide Seiten betonen allerdings, man sei auf gutem Weg und eine Einigung sollte in den nächsten Wochen möglich sein. Von einem Streit wie in Deutschland - wo rund 60% der 1000 beliebtesen Videos gesperrt sind - sei man in der Schweiz weit entfernt.

Neue Möglichkeiten für die Werbebranche
Neue Möglichkeiten öffnen sich natürlich für die Werbebranche. Es ist nun möglich, Schweizer Kampagnen zu schalten bei YouTube. Sei dies via Banner oder auch über sogenannte Pre-Roll Spots. Dabei wird der Werbespot vor dem eigentlichen Video bei YouTube abgespielt.

Audiofiles

  1. Vernetzt 09.04.2013. Audio: Andy Wolf

Kommentieren

comments powered by Disqus