Soviele Ärzte wie es braucht

Initiative fordert die Beteiligung an der Ärzte-Ausbildung

Die Kantone sollen so viele Ärztinnen und Ärzte ausbilden müssen, wie die Schweiz langfristig braucht. Dies fordert die Volksinitiative „Mehr Ausbildungsplätze in der Humanmedizin – Stopp dem drohenden Ärztemangel“. In der Schweiz gebe es viele junge Menschen, die Medizin studieren wollten, es wegen der Zulassungsbeschränkung aber nicht könnten. Zur Zeit schliessen in der Schweiz jährlich 700-800 Ärzte ihr Studium ab, nötig wären fast doppelt soviele. Die heute fehlenden 600 Ausbildungsplätze würden zusätzlich rund 75 Millionen Franken jährlich kosten. Diese Kosten müssten gemäss den Initianten auf die Kantone aufgeteilt werden.

Kommentieren

comments powered by Disqus