Stadt Luzern zum dritten Mal in Folge mit tiefroten Zahlen

Minus von 9.5 Millionen Franken

<p>Das Luzerner Rathaus</p>

Die Stadt Luzern hat die Jahres-Rechnung zum dritten Mal in Folge mit einem Defizit abgeschlossen. In der Rechnung 2012 resultiert ein Minus von 9,5 Millionen Franken. Insgesamt schloss die Stadt Luzern die Rechnung zwar rund 2 Millionen besser ab als budgetiert, ein Defizit sei aber nicht zu verhindern gewesen, sagte der Luzerner Stadtpräsident Stefan Roth gegenüber Radio Pilatus. Ohne Steuerausgleichsreserven und Reservegelder aus der Fusion Luzern-Littau hätte das Defizit rund 31 Millionen Franken betragen.

Audiofiles

  1. Stadt Luzern schreibt wieder rote Zahlen. Audio: Tommy Durrer
  2. Stadt Luzern will bei Strassenreinigung sparen. Audio: Tommy Durrer

Kommentieren

comments powered by Disqus