Ermittlungen im Missbrauchsfall Reiden beendet

14 Jugendliche hatten sich an der Vergewaltigung einer 14-Jährigen beteiligt

In Reiden haben mehrere Jugendliche ein 14-jähriges Mädchen über Monate sexuell missbraucht. Dies war im November 2011 bekannt geworden. Nun hat die Luzerner Staatsanwaltschaft die Untersuchungen abgeschlossen. Während der Ermittlungen habe sich gezeigt, dass mehr als nur 6 Täter beteiligt gewesen seien, sagt Mediensprecher Simon Kopp. Es seien 6 Haupttäter gewesen, die andern hätten mitgeholfen, das Mädchen festzuhalten. Die meisten Täter stammen aus dem Balkan. Zum Tatzeitpunkt waren sie zwischen 13 und 17 Jahren alt. Die 6 mutmasslichen Haupttäter müssen sich nun vor dem Jugendgericht verantworten. Die anderen Jugendlichen hat die Jugendanwaltschaft bereits verurteilt, unter anderem mit bedingten Freiheitsstrafen.

Audiofiles

  1. Ermittlungen im Missbrauchsfall Reiden beendet. Audio: Tommy Durrer

Kommentieren

comments powered by Disqus