Asylunterkunft Foribach in Sarnen wird schon wieder geschlossen

Zahl der Asylsuchenden gesunken

Die Asylunterkunft Foribach in Sarnen wird vorläufig geschlossen. Wie der Kanton Obwalden mitteilte, wird die Zivilschutzanlage ab Ende April nicht mehr als Asylunterkunft genutzt. Dies habe vor allem zwei Gründe, sagte die Obwaldner Justizdirektorin Esther Gasser auf Anfrage. Einerseits sei die Zahl der Asylsuchenden gesunken in den vergangenen Monaten, andererseits habe man in anderen Gebäuden Plätze für Asylsuchende gefunden. Die Anlage in Sarnen war seit vergangenem Oktober als Asylunterkunft genutzt worden. Im Durchschnitt waren dort zwischen 15 und 20 Personen untergebracht.

Kommentieren

comments powered by Disqus