Ursache nach Explosion in Düngerfabrik in Texas klar

Suche nach weiteren Verschütteten geht weiter

Die gewaltige Explosion in einer Düngerfabrik hat im US-Bundesstaat Texas ein ganzes Wohnviertel hinweggefegt. Am Tag danach spricht die Polizei von offiziell 14 Toten, doch befürchtet werden weit mehr. Noch immer werden nämlich unter den Trümmern der eingestürzten Häuser weitere Opfer vermutet. Auch drei bis fünf Feuerwehrleute werden noch vermisst. Durch die Wucht der Explosion waren rund 80 Häuser in der Umgebung eingestürzt, darunter auch ein Altersheim. Die Behörden gehen davon aus, dass es sich um einen Industrieunfall handelte - es sei ein Tanklastwagen in Brand geraten und explodiert, der Ammoniak geladen hatte.

Kommentieren

comments powered by Disqus