Zickzack-Kurs bezüglich ZHB kostet Kanton bisher über eine Million

Zukunft der ZHB weiterhin ungewiss

<p>Zentral- und Hochschulbibliothek</p>

Das Hin und Her bezüglich der Zentral- und Hochschulbibliothek hat den Kanton Luzern bis jetzt über eine Million Franken gekostet. Dies zeigt die Antwort der Kantonsregierung auf entsprechende Vorstösse aus dem Kantonsparlament. Der grösste Teil davon, rund 600‘000 Franken wurden für die Planung der Bibliothekssanierung ausgegeben. Für die Miete von Aussenlagern für die Bücher im Falle der Sanierung wurden bereits rund 230‘000 Franken bezahlt. Weitere 300‘000 Franken flossen in die ursprüngliche Standortevaluation für das zukünftige Kantonsgericht, das nach einem Entscheid des Kantonsparlaments nun in einen ZHB-Neubau integriert werden soll.

Kommentieren

comments powered by Disqus