BASF streicht 350 Stellen

Das Chemieunternehmen will sich im Raum Basel neu strukturieren

<p>BASF baut im Raum Basel einen Drittel der Stellen ab</p>

Das Chemieunternehmen BASF streicht in der Region Basel bis zu 350 der insgesamt rund 1000 Stellen. Dies hat der deutsche Konzern heute mitgeteilt. Die Standorte Basel und Schweizerhalle sollen zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit bis 2015 neu strukturiert werden. BASF will für möglichst viele betroffene Mitarbeitende Beschäftigungsmöglichkeiten in andern Gruppengesellschaften finden. Die Baselstädtische Regierung zeigt sich bestürzt über den Stellenabbau. BASF habe im vergangenen Jahr weltweit einen Gewinn von 7 Milliarden Euro ausgewiesen.

Kommentieren

comments powered by Disqus