Kinotipp: Side Effects

Ein Pharmathriller von Oscar-Preisträger Steven Soderbergh

Der ehrgeizige Psychiater Dr. Jonathan Banks (JUDE LAW) setzt alles daran, seiner neuen Patientin Emily Taylor (Rooney Mara), die nach einem Selbstmordversuch bei ihm eingeliefert wird, zu helfen. Gerade erst wurde Emilys Mann (Channing Tatum) entlassen, der wegen Insiderhandels im Gefängnis sass. Doch der Versuch, gemeinsam ein neues Leben zu beginnen, scheitert. Gleiches gilt für die Wirksamkeit der von Banks verschriebenen Medikamente. Banks nimmt Kontakt zu Emilys früherer Psychiaterin (Catherine Zeta-Jones) auf, die ihm rät, ein neues Medikament an Emily zu testen. Anfangs geht es ihr besser, doch schon bald erweisen sich die Nebenwirkungen als äusserst dramatisch. Nach einem mysteriösen Mordfall spürt Banks, wie er zunehmend die Kontrolle über seine Patientin, aber auch sein eigenes Leben verliert. Er entscheidet sich, für die Suche nach der Wahrheit alles zu riskieren: seine Familie, seine Profession, seinen Ruf - als er einem unglaublichen Verdacht auf die Spur kommt…

Der häufig unkalkulierbare Umgang mit Psychopharmaka liefert den dramatischen Hintergrund für den neuen Film von Oscar®-Preisträger Steven Soderbergh, der mit „Traffic“ oder „Erin Brockovich“ bereits sein Gespür für die Synthese von Entertainment und gesellschaftlich relevanten Themen unter Beweis gestellt hat.

Audiofiles

  1. Kinotipp: Side Effects. Audio: Andy Wolf

Kommentieren

comments powered by Disqus