Schweiz-Nigeria-Kooperation läuft

Die polizeiliche Zusammenarbeit gegen Drogenmissbrauch funktioniert

Die Polizeikooperation Schweiz-Nigeria zur Bekämpfung des Drogenhandels hat sich bewährt. Dies teilt das Bundesamt für Migration mit. Nun stehe die dritte Projektphase an. In dieser wird es darum gehen, die Kommunikationswege zwischen den schweizerischen und den nigerianischen Behörden zu vereinfachen, um effizienter gegen Drogenhändler ermitteln zu können. Dies haben die Experten beider Länder bei einem Treffen in Zürich vereinbart.

Kommentieren

comments powered by Disqus