Kirche gegen Verschärfung des Asylgesetzes

Abt Martin Werlen hat den Abstimmungskampf lanciert

<p>Der Abt des Klosters Einsiedeln: Martin Werlen führt den Abstimmungskampf gegen die Asylgesetzrevision an</p>

Die christlichen Kirchen der Schweiz sind gegen eine Verschärfung des Asylgesetzes. Dies haben sie an einer Medienkonferenz unter Leitung von Abt Martin Werlen im Asylzentrum in Köniz bei Bern bekanntgegeben. Das revidierte Asylgesetz beinhaltet unter anderem die Schaffung von Sonderzentren für renitente Asylsuchende. Ausserdem soll das Botschaftsasyl abgeschafft werden. Gegen das Gesetz haben linke Kreise das Referendum ergriffen. Abgestimmt wird am 9.Juni.

Kommentieren

comments powered by Disqus