Verkehrsbetriebe Luzern VBL wollen gegen Verkehrsbehinderungen nach Demos vorgehen

Am 1. Mai kam Feierabendverkehr zum Erliegen

In der Stadt Luzern ist der Feierabendverkehr vorgestern am 1. Mai komplett zum Erliegen gekommen. Schuld daran dürfte unter anderem die 1. Mai-Demonstration gewesen sein, welche über die Seebrücke führte. Die Verkehrsbetriebe Luzern vbl wollen nun gegen weitere Verkehrskollapse bei Demonstrationen vorgehen, sagte vbl-Direktor Norbert Schmassmann auf Anfrage von Radio Pilatus. Die Luzerner Polizei und die Verantwortlichen der 1.-Mai-Demo sagten auf Anfrage, dass sie keinen direkten Zusammenhang zwischen der Demonstration und dem massiven Stau sehen.

Audiofiles

  1. VBL will keine Staus mehr wegen Demos. Audio: Roman Gibel

Kommentieren

comments powered by Disqus