Mann der Mädchen vergewaltigte kommt vor Gericht

Der mutmassliche Täter ist geständig

Der Fall bei welchem ein Goldauer Hauswart ein behindertes Mädchen wiederholt vergewaltigt haben soll wird demnächst zur Anklage kommen. Dies berichtet der Sonntags Blick. Im März führte die Staatsanwaltschaft Schwyz sowohl mit dem Mädchen als auch mit dem mutmasslichen Täter mehrere Einvernahmen durch. Laut Verhörprotokollen soll der Mann das Mädchen gefesselt und gewürgt haben. Der Beschuldigte bestreitet diese Vorwürfe, gibt jedoch zu, dass er sich am Mädchen sexuell vergangen habe. Der mutmassliche Täter und das Mädchen wohnen nach wie vor unter einem Dach.

Kommentieren

comments powered by Disqus