Bund hat über 750 Millionen Franken in Forschung investiert

Rund 8800 Forschende profitierten

Der Schweizerische Nationalfonds SNF hat im vergangenen Jahr so viel Geld in die Forschung investiert wie noch nie. Über 750 Millionen Franken flossen in die Grundlagenforschung, dies sind knapp 6 Prozent mehr als im Vorjahr, wie der SNF mitteilt. Von den Forschungsgeldern profitierten beinahe 8800 Forschende. Der SNF bewilligte über 3500 Forschungsvorhaben. Drei Viertel davon entfallen auf naturwissenschaftliche Forschungsprojekte, rund ein Viertel auf Geistes-und Sozialwissenschaftliche Projekte. Der SNF ist die wichtigste Institution zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung und handelt im Auftrag des Bundes.

Kommentieren

comments powered by Disqus