SBB reagiert auf Bussenkritik

Das harte Bussenregime wird aufgeweicht

<p>Die SBB kommt den ehrlichen Kunden entgegen.</p>

Die SBB lenkt in der Bussendiskussion ein. Sie will künftig nicht mehr alle Fahrgäste gleich büssen, die kein gültiges Billett vorweisen können. Wer etwa ein Mobile-Ticket, aber einen leeren Akku hat oder wer sein Online-Ticket zu Hause vergessen hat, zahlt nur noch 30 statt 90 Franken. Neu müssen die Tickets auch erst gelöst sein, wenn der Zug wirklich abfährt. Bisher war die fahrplanmässige Abfahrtszeit massgebend. Die Sofortmassnahmen gelten laut einer Mitteilung der SBB ab dem 1. Juni.

Audiofiles

  1. SBB will kundenfreundlicher werden. Audio: Stephan Weber

Kommentieren

comments powered by Disqus