Krienser Hüttenbesitzer droht Ungemach

Gemeinde will nachträgliche Baugesuche für illegal erweiterte Hütten

Eine Waldhütte am Fuss des Pilatus in der Gemeinde Kriens (Symbolbild).

In Kriens im Gebiet Hochwald am Pilatus stehen rund 150 Hütten, welche in den vergangenen Jahrzehnten illegal ausgebaut oder sogar neu errichtet wurden, und zwar ausserhalb der Bauzone. Dies zeigt eine Erhebung, welche die Gemeinde durchführte. Die betroffenen Hüttenbesitzer müssen nun bis Ende August nachträglich ein Baugesuch einreichen. Danach wird entschieden, ob die Ausbauten nachträglich akzeptiert werden oder die Besitzer ihre Hütten sogar abreissen müssen. Aufgrund eines Bundesgerichts-Urteils musste bereits vor zwei Jahren ein illegal erstelltes Haus im Hochwald abgerissen werden.

Audiofiles

  1. Krienser Hüttenbesitzern droht Ungemach. Audio: Urs Schlatter

Kommentieren

comments powered by Disqus