Italien will nicht mehr weiter sparen

Wirtschaftsminister setzt auf mehr Wachstum

Italien muss in diesem Jahr weder weiter sparen, noch die Steuern erhöhen. Dieser Ansicht ist der neue Wirtschaftsminister Saccomanni, wie er in einem Fernsehinterview erklärte. Man werde möglicherweise die Defizitziele für das kommende Jahr überarbeiten. Italien möchte zudem Europa zu einer Strategie bewegen, welche mehr auf Wachstum setze, so Saccomanni weiter. Anfang Woche will er zudem den Finanzministern der Euro-Gruppe versprechen, dass Italien seine Budgetziele einhalten werde.

Kommentieren

comments powered by Disqus