Tödlicher Anschlag bei Parlamentwahl in Pakistan

Bombe tötet mehrere Menschen

Bei der Parlamentswahl in Pakistan ist es zu einem ersten tödlichen Anschlag gekommen. Bei der Explosion einer Bombe in der Nähe eines Parteibüros in der Stadt Karachi wurden mehrere Menschen getötet. Zunächst bekannte sich niemand zur Tat. Auch vor der Wahl war es zu mehreren Anschlägen gekommen, bei denen über 100 Menschen ums Leben kamen. Für mehrere dieser Anschläge waren die Taliban verantwortlich, welche die Parlamentswahl als „un-islamisch“ ablehnen. Insgesamt sind 86 Millionen Menschen aufgerufen, ein neues Parlament zu wählen.

Kommentieren

comments powered by Disqus