Franz Weber nun auch in Luzern aktiv

Die Verasser der Zweitwohnungsinitiative wehren sich gegen die BZO-Abstimmung

Die Fondation Franz Weber, welche mit der Zweitwohnungsinitiative für Aufsehen sorgte, mischt sich nun auch in der Stadt Luzern ein. Weber setzt sich gegen die Bau- und Zonenrevision ein, über welche am 9. Juni abgestimmt wird. Dies berichtet die Zentralschweiz am Sonntag.

Mit der revidierten Bau- und Zonenordnung soll in der Stadt Luzern verdichtetes Bauen besser möglich sein. Dadurch würden neue Wohnungen und Arbeitsplätze entstehen. Mit wie viel Geld Franz Weber die Gegner der Vorlage unterstützt ist noch unklar.

Kommentieren

comments powered by Disqus