Ausländische TV-Sender nicht mehr im Analog-Netz

Bund hebt die analoge Verbreitungspflicht wegen Digital-TV auf

<p>Digitales Fernsehen in HD-Qualität: Das Analog-Angebot wird massiv reduziert. </p>

Weil immer mehr Haushalte in der Schweiz über digitale Fernseh-Anschlüsse verfügen, müssen die Kabelnetz-Betreiber ab Anfang Juni im Analog-Netz keine ausländischen Sender mehr anbieten. Die bisherige Verbreitungspflicht entfällt. Bereits in drei Wochen müssen die ausländischen Sender wie ARD und ORF nicht mehr analog angeboten werden. Der Bund hat die entsprechende Verordnung angepasst. Inzwischen verfügen über 80 Prozent der Haushalte über digitales Fernsehen. Die analoge Verbreitungspflicht für die SRG-Programme und die konzessionierten Regionalfernseh-Sender entfällt allerdings erst 2015.

Kommentieren

comments powered by Disqus