Schweizer wollte 1.5 Kilo ins Land schmuggeln

Der Mann wurde in einem Nachtzug aus Holland entdeckt

Ein Schweizer versuchte 1.5 Kilo Kokain ins Land zu schmuggeln. Der 35-Jährige Mann wurde in einem Nachtzug aus den Niederlanden erwischt. Dies teilte das Deutsche Zollamt bei Basel mit. Die Festnahme erfolgte bereits im April, konnte aus Ermittlungstaktischen Gründen bislang aber nicht bekannt gegeben werden.

Der Mann hatte in seinem Gepäck zwei in Geschenkpapier eingewickelte Kerzen. Darin befand sich das in Alufolie verpackte Kokain.

Kommentieren

comments powered by Disqus