Neue Schiessanlage auf Luzerner Allmend wird erneuert

Bau hat 4,6 Millionen Franken gekostet

Auf der Luzerner Allmend wird heute die neue Schiesssporthalle der Schützengesellschaft Luzern eröffnet. Diese Halle befindet sich unmittelbar neben dem neuen Sportgebäude und den beiden Hochhäusern. Die Schiesshalle ist 75 Meter lang, 24 Meter breit und umfasst zwei Stockwerke. Im Vergleich zur früheren Schiessanlage im Freien gebe es in der Halle diverse Änderungen, sagt der Präsident der Stadtluzerner Schützengesellschaft, Peter Studer. Die Halle hat rund 4.6 Millionen Franken gekostet.

Kommentieren

comments powered by Disqus