Bundesrat Schneider-Ammann kontert

Der Bundesrat wehrt sich gegen die Vorwürfe im Zusammenhang mit dem Freihandelsabkommen mit China

<p>Offizielles Porträt von Bundesrat Johann Schneider-Ammann.</p>

Bundesrat Schneider-Ammann hat auf die Kritiken zum Freihandels-Abkommen mit China gekontert. Das Abkommen beinhalte einen Abschnitt auf der Basis der UNO-Menschenrechts-Charta sagte der Wirtschaftsminister zu den Kritiken an der sozialen Lage in China. Ausserdem widme sich ein Kapitel im Vertrag der ökologischen Nachhaltigkeit im Zusammenhang mit dem Handel, sagte der Bundesrat gegenüber der „Schweiz am Sonntag“. Die Chinesen seien bereit, ihre Situation zu verbessern, betonte Schneider-Ammann. Die Schweiz habe sich für ein Abkommen gewehrt, und sei keine Konzessionen eingegangen für die sie sich hätte verbiegen müssen.

Kommentieren

comments powered by Disqus