Kanton Zug sagt Ja zum Majorz

63 Prozent der Stimmbevölkerung wollen Kopfwahlen

Der Kanton Zug sagt im dritten Anlauf Ja zu den Majorzwahlen. Eine Mehrheit von 63 Prozent will, dass bei Urnengängen für den Regierungsrat oder den Gemeinderat Personen statt Parteien gewählt werden sollen. Damit geht eine über 100-jährige Tradition zu Ende. Nur noch der Kanton Tessin wählt seine Exekutiven nach dem Proporz. Das neue Wahlsystem für den Kanton Zug gilt ab sofort.

Audiofiles

  1. Kanton Zug sagt Ja zum Majorz. Audio: Reichen Raphael

Kommentieren

comments powered by Disqus