Behinderte Kinder werden in Entwicklungsländern diskriminiert

UNICEF fordert spezielle Förderprogramme

In Entwicklungsländern werden behinderte Kinder oft diskriminiert. Dies teilt das Kinderhilfswerk UNICEF mit. Die behinderten Kinder seien oft isoliert und in grosser Armut. Demnach haben diese Kinder ein drei- bis viermal grösseres Risiko, Opfer von Gewalt zu werden. Besonders betroffen sind sie von Vernachlässigung, Mangelernährung und Missbrauch. Die UNICEF verlangt nun ein Ende der Diskriminierung und setzt sich für frühzeitige Diagnosen und spezielle Förderprogramme ein.

Kommentieren

comments powered by Disqus