Medizinstudenten müssen auch während Praktikum volle Semestergebühr bezahlen

Bundesgericht lehnt Klage eines Studenten ab

Wer in Zürich Medizin studiert muss künftig auch im Praktikumsjahr die volle Semestergebühr bezahlen. Dies hat das Bundesgericht entschieden. Das Bundesgericht argumentiert, dass ein Medizinstudium den Staat fast eine halbe Million Franken kostet. Daher sei es gerechtfertigt, wenn Studenten die Semestergebühren zahlen, auch wenn sie gar nicht an der Uni sind. Angehende Ärzte und Ärztinnen müssen im fünften Jahr ihres Studiums ein neunmonatiges Praktikum absolvieren.

Kommentieren

comments powered by Disqus