FCL-Präsident Mike Hauser gibt per Ende nächster Saison sein Amt ab

Die FCL-Investoren setzen künftig auf einen bezahlten Präsidenten

<p>Noch-FCL-Präsident Mike Hauser.</p>

Der amtierende FCL-Präsident Mike Hauser wird per Ende nächster Saison von seinem Amt zurücktreten. Das schreibt die Neue Luzerner Zeitung. Der Verwaltungsrat der FCL-Holding Löwen Sport und Event AG hat entschieden, dass der Fussballclub ab der Saison 2014/2015 von einem hauptamtlich angestellten Präsidenten geführt wird.

Mike Hauser ist nur ehrenamtlich FCL-Präsident. Hauptberuflich führt er mit seinem Bruder das familieneigene Fünfsternehotel Schweizerhof in Luzern. Darum kommt für Hauser ein vollamtliches Engagement als FCL-Präsident nicht in Frage. Nach Angaben der FCL-Investoren ist ein vollamtlicher FCL-Präsident nötig, damit das "Unternehmen" FC Luzern nachhaltig wachsen kann.

Wer ab übernächster Saison neuer FCL-Präsident wird, ist noch nicht bekannt.

Audiofiles

  1. FCL-Präsident Mike Hauser tritt in einem Jahr zurück. Audio: Matthias Oetterli

Kommentieren

comments powered by Disqus