Uni Luzern soll eigenhändig Fakultäten einrichten können

Bildungsdirektor Reto Wyss will ein offen formuliertes Gesetz

<p>Die Universität Luzern</p>

Die Universität Luzern soll neu ohne Parlament- oder Volksentscheid neue Fakultäten einrichten können. Das bestätigt der Luzerner Bildungsdirektor Reto Wyss gegenüber der Neuen Luzerner Zeitung. Im überarbeiteten Universitätsgesetz soll eine offenere Formulierung gewählt werden, welche zukünftige Entwicklungen der Universität nicht verhindert.

Im kommenden Herbst verabschiedet die Kantonsregierung den Gesetzesentwurf. Die Vorlage kommt Anfang des nächsten Jahres ins Parlament. Zudem gab die Regierung bekannt, dass die Wirtschaftsfakultät der Uni Luzern doch nicht im Herbst 2014 starten wird. Die Uni hat ihren Beitrag an die Fakultät in der Höhe von fünf Millionen Franken noch nicht zusammen.

Kommentieren

comments powered by Disqus