Initiative für die Einheitskrankenkasse soll so rasch wie möglich vors Volk

Ständerat und Nationalrat kritiseren den Gegenvorschlag des Bundesrats

Das Volk soll bald möglichst über eine Einheitskrankenkasse abstimmen. Der Ständerat hat nach dem Nationalrat entsprechende Vorstösse dazu gutgeheissen. Eine weitere Diskussion über eine Verstaatlichung der Krankenkassen sei ein Risiko, heisst es seitens der vorberatenden Kommission. Damit würden sich Veränderungen im Gesundheitswesen um Jahre verzögern. Nun muss sich der Bundesrat wieder mit der Vorlage beschäftigen. Die Volksinitiative für eine Einheitskrankenkasse von SP und den Grünen will, dass die 60 privaten Krankenversicherungen in der Schweiz durch eine einzige öffentliche Kasse ersetzt werden. Der Bundesrat hatte Anfang Jahr einen Gegenvorschlag präsentiert, bei welchen der Wettbewerb der bestehenden Krankenkassen reduziert wird, ohne die Kassen zu verstaatlichen.

Kommentieren

comments powered by Disqus