Atlantischer Regenwald weiter stark bedroht

In den vergangenen Jahren wurde eine Waldfläche in der Grösse Genfs zerstört

Der atlantische Regenwald Brasiliens – einer der meist bedrohten Regenwälder der Welt – wird immer stärker abgeholzt. Laut einer Studie wurden zwischen 2011 und 2012 235 Quadratkilometer Waldfläche zerstört. Das entspricht fast der Fläche des gesamten Kantons Genf. Damit hat die Abholzung gegenüber dem Vorjahr um rund 30% zugenommen.

Kommentieren

comments powered by Disqus