Fast 20'000 Stunden Stau auf Autobahnen

Zahl der Staustunden stieg erneut um vier Prozent an

Auf den Schweizer Autobahnen sind die Autofahrer letztes Jahr länger im Stau gestanden als im Vorjahr. Die Zahl der Staustunden erhöhte sich um 4 Prozent auf über 19'900 Stunden. Hauptgrund für Staus sind Verkehrsüberlastungen. Zweithäufigste Ursache waren Unfälle, wie das Bundesamt für Strassen Astra im neusten Nationalstrassen-Jahresbericht schreibt. Besonders betroffen vom Stau waren die Agglomerationen von Zürich, Genf, Lausanne und Basel. Praktisch ständig Stau herrscht beim Gubrist-Tunnel sowie auf der Nordumfahrung der Stadt Zürich. Hier wurde innerhalb eines Jahres nur an rund zwanzig Tagen kein Stau registriert.

Kommentieren

comments powered by Disqus