Bund will Spitalinfektionen minimieren

Ständerat überweis Vorstoss aus dem Nationalrat

In der Schweiz sterben jährlich rund 2‘000 Menschen an einer Spitalinfektion. 70‘000 Menschen werden im Spital mit Keimen infiziert. Der Bundesrat soll nun Massnahmen treffen, damit Patientinnen und Patienten im Spital besser vor Infektionen geschützt werden können. Der Ständerat hat am Morgen einen Vorstoss aus dem Nationalrat zum Teil gutgeheissen. Der Bundesrat soll nun entsprechende gesetzliche Grundlagen ausarbeiten. Nach Meinung von Experten wäre ein Drittel der Infektionen vermeidbar, wenn die Hygieneregeln eingehalten würden.

Kommentieren

comments powered by Disqus