Facebook ist ein Beziehungskiller

Facebook führt laut einer US-Studie zu vielen Eifersuchtszenen

<p>Facebook führt immer öfters zu Trennungen.</p> <p>Vor allem die Facebook-Verbindung mit dem Ex-Partner ist problematisch zu akzeptieren.</p>

Immer öfters scheitern Beziehungen an einem der grössten sozialen Netzwerken auf der Welt: An Facebook. Das zeigt eine US-Amerikanische Studie. Grund dafür ist vor allem die Eifersucht. Oft wird diese durch Kommentaren verschiedener Posts, durch Liken von sexy Bildern oder durch Facebook-Freundschaftsverbindungen vom Partner ausgelöst. Da die meisten Paare auch im Facebook miteinander befreundet sind, geht so auch das Kontrollieren viel einfacher.

Oft fängt der Streit schon beim Beziehungsstatus an: Gibt man ihn an oder nicht? Da gibt es viele unterschiedliche Meinungen auch innerhalb einer Beziehung.Schreibt uns eure Meinung auf der Radio Pilatus Facebook Seite oder via Mail ins Studio.

Wir berichten am Donnerstagmorgen in der Radio Pilatus Morgenshow bei Selina Linder rund um das Thema Facebook und Beziehungen. Zusätzlich gibt Dr. Ines Schweizer, Sexualtherapeutin aus Luzern Auskunft zum Thema Eifersucht wegen Facebook.

Audiofiles

  1. Facebook als Beziehungskiller: Eure Meinungen. Audio: Andrea Stoll
  2. Facebook als Beziehungskiller: Sexualtherapeutin Ines Schweizer. Audio: Andrea Stoll

Kommentieren

comments powered by Disqus