Spaniens Staatsschuld auf neuem Höchststand

Ende März war Verschuldung bei über 900 Milliarden Euro

In Spanien haben die Staatsschulden trotz der Sparpolitik einen neuen Höchststand erreicht. Laut der Zentralbank in Madrid belaufen sich die Schulden per Ende März auf 923 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Schulden um 20 Prozent gestiegen. In Griechenland, Portugal und Italien sieht die Staatsverschuldung allerdings noch schlimmer aus.

Kommentieren

comments powered by Disqus