Arbeiten bei 4 Grad in 40 Meter tiefem Gewässer

Tauchschule Luzern hat einen der coolsten Jobs im Pilatusland

<p>Reto Loretz Tauchlehrer von der Tauchschule Luzern mit Radio Pilatus Reporterin Gina De Rosa in Tauchmontur.</p> <p>Die Tauchlehrer von der Tauchschule Luzern tauchen bis 40 Meter tief.</p> Schon schön so ein Arbeitsplatz unter Wasser. Schon schön so ein Arbeitsplatz unter Wasser. Schon schön so ein Arbeitsplatz unter Wasser. Eine Tauchergruppe vor dem Tauchgang im Vierwaldstättersee. Hallo. Die Tauchschule Luzern hat einen der coolsten Jobs im Pilatusland. In 40 Meter Tiefe ist es nur noch kalte 4 Grad... Brrr...

Lange haben wir uns Temperaturen deutlich über 30 Grad gewünscht, nun sind sie in der Zentralschweiz endlich Realität. Nachdem unsere Reporter gestern an heissen Plätzen zu Gast waren, suchen wir heute den kältesten Arbeitsplatz im Pilatusland.

Den coolsten Job im Pilatusland

Man mag es kaum glauben aber die Tauchschule Luzern hat einen der kühlsten Arbeitsplätze der Zentralschweiz. Im Sommer wie im Winter müssen die Tauchlehrer von der Tauchschule Luzern im Vierwaldstättersee in 30 bis 40 Meter tiefen Gewässer tauchen, dort ist es bis zu 4 Grad kalt. Einen Schutz gegen diese kälte bieten spezielle Neoprenanzüge, Neoprenschuhe, Neoprenhandschuhe und nach dem Auftauchen einen warmen Tee und ein paar Sonnenstrahlen. Radio Pilatus Reporterin Gina De Rosa ist Reto Loretz und sein Team von der Tauchschule Luzern besuchen gegangen. Wieso Tauchen ein harter Job ist und wie sich es anfühlt in 40 Meter tiefe seinen Job zu erledigen, das hört ihr am Mittwochmorgen bei Boris Macek.

Hier geht es zu den Tauchkursen der Tauchschule Luzern

Audiofiles

  1. Wer hat den coolsten Job im Pilatusland?. Audio: Nicole Marcuard
  2. Coolster Job: Wer hat sich bisher beworben. Audio: Nicole Marcuard
  3. Coolster Job: Tauchschule Luzern. Audio: Andrea Stoll
  4. Coolster Job: Taucher schützen sich vor Kälte. Audio: Andrea Stoll

Kommentieren

comments powered by Disqus