Luzerner Taxi-Wesen vor Veränderungen

Stadtregierung will Sonderbehandlung alteingessener Firmen beenden

Mit einem komplett neuen Reglement soll in der Stadt Luzern das Taxiwesen neu ausgerichtet werden. Bisher profitierten traditionelle und grosse Taxi-Firmen in Luzern von Sonderbehandlungen. Neu sollen jene Taxibetriebe Abstellplätze auf öffentlichem Grund erhalten, welche den Bewilligungs- und Qualitätskriterien entsprechen. Die Sonderbehandlung von gewissen Taxibetrieben verstosse gegen das Gesetz. Wie der städtische Sicherheitsdirektor Adrian Borgula auf Anfrage erklärte, müsse der Marktzugang für kleinere und neue Taxi-Unternehmen verbessert werden. Die Sonderbehandlung von wenigen Taxi-Firmen sei nicht mehr vereinbar mit der Binnenmarkt-Gesetzgebung. Das neue Taxireglement geht nun in die Vernehmlassung.

Audiofiles

  1. Stadt Luzern will neues Taxi-Reglement. Audio: Urs Schlatter

Kommentieren

comments powered by Disqus