Rekordausgaben von Schweizern im Ausland

Ferien sind dank des starken Frankens attraktiv

Die Schweizer Touristen haben im vergangenen Jahr im Ausland so viel Geld ausgegeben wie nie zuvor. Grund dafür war der starke Franken. Dank vorteilhafter Wechselkurse und tiefer Preise gaben die Schweizer Touristen im Ausland insgesamt fast 13 Milliarden Franken aus. Im 10-Jahres-Vergleich stiegen die Ausgaben Damit um über 50 Prozent. Gemäss den provisorischen Zahlen griffen die ausländischen Gäste in der Schweiz dagegen weniger tief ins Portemonnaie. Sie gaben 15 Milliarden Franken aus, 200 Millionen weniger als ein Jahr zuvor.

Kommentieren

comments powered by Disqus