Ex-Radprofi Jan Ullrich gibt Blutdoping zu

Ullrich liess sich von Dopingarzt Fuentes behandeln

Der ehemalige deutsche Radprofi und Tour de France-Sieger Jan Ullrich hat zum ersten Mal Blutdoping gestanden. Er habe sich vom spanischen Doping-Arzt Fuentes behandeln lassen, gab er gegenüber dem Nachrichtenmagazin „Focus“ zu. Wegen seiner Verwicklung in den Fall Fuentes war Ullrich im vergangenen Jahr für zwei Jahre gesperrt worden, hatte aber immer seine Unschuld beteuert. Auch heute noch sieht er sich nicht als Betrüger: es hätten alle etwas genommen, er habe nur für Chancengleichheit sorgen wollen, sagt Ullrich im Focus-Interview.

Kommentieren

comments powered by Disqus