EU-Finanzminister wissen nicht wie sie Banken retten wollen

Die Verhandlungen über neue Regeln werden am Mittwoch fortgesetzt

<p>Steuerzahler sollen in Zukunft nicht mehr für Bankenpleiten aufkommen</p>

Die EU-Finanzminister haben sich nicht einigen können, wie in Zukunft Bankenpleiten gehandhabt werden. Nach stundenlangen Verhandlungen würden die Beratungen am Mittwoch fortgesetzt, teilten EU-Diplomaten in Luxemburg mit. Geklärt werden soll unter anderem wie bei Bankenpleiten Gläubiger und Sparer an den Kosten beteiligt werden. Zudem sollen Steuerzahler in Zukunft nicht mehr für Bankenpleiten geradestehen müssen.

Kommentieren

comments powered by Disqus