Olympisches Komitee nimmt Proteste in Brasilien gelassen

Keine Angst um Olympische Sommerspiele 2016

Das Internationale Olympische Komitee IOC sieht die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro nicht gefährdet. Dies trotz der jüngsten Protestwelle in ganz Brasilien. „Umfragen hätten gezeigt, dass die Mehrheit der Bevölkerung die Spiele unterstütze“, teilte das Olympische Komitee mit. Die Spiele würden der gesamten Bevölkerung in Rio Vorteile bringen, zum Beispiel bei Infrastruktur und sozialem Wohnungsbau. In Brasilien haben in den vergangenen Tagen Zehntausende gegen Korruption und soziale Misstände protestiert und dabei auch die hohen Kosten der geplanten Sportstätten kritisiert.

Kommentieren

comments powered by Disqus