Deutschland bewilligt 8 Milliarden Euro für Flutopfer

Bund übernimmt ausserdem Beiträge zu Sozialversicherungen

Die deutsche Regierung hat Hilfsgelder für die Opfer der Flutkatastrophe bewilligt. Dies teilte ein Regierungssprecher nach einer Sondersitzung mit. Demnach werden rund acht Milliarden Euro für die Hochwasserschäden gebilligt. Ausserdem übernimmt der deutsche Staat auch Beiträge zu Sozialversicherungen, bei Unternehmen, die wegen der Flut Kurzarbeit beantragen mussten.

Kommentieren

comments powered by Disqus