Walter Stierli bedauert Tod von Marc Rich

Rohstoffhändler 78-jährig verstorben

<p>Cover des Films "The king of oil" über Marc Rich</p>

In der Zentralschweiz hat man mit Bedauern vom Tod von Marc Rich Kenntnis genommen. Der bekannte Rohstoffhändler starb gestern infolge eines Hirnschlages 78-jährig im Luzerner Kantonsspital. Marc Rich unterstützte in den vergangenen Jahren verschiedene Zentralschweizer Institutionen. Neben dem KKL auch den FC Luzern. FCL-Ehrenpräsident sagte, Marc Rich habe sich spendabel gezeigt, zum Beispiel im Juniorenbereich und beim Bau des neuen Stadions. Marc Rich lebte in den vergangenen 20 Jahren zurückgezogen in der Luzerner Gemeinde Meggen. Sein Vermögen wird laut der Zeitschrift „Bilanz“ auf eine Milliarde Franken geschätzt.

Kommentieren

comments powered by Disqus