Vorerst keine Sackgebühren im Kanton Nidwalden

Gemeinden widersprechen damit Bundesrecht

Im Kanton Nidwalden gibt es vorerst auch weiterhin keine Sackgebühren für die Abfallentsorgung. Die Delegierten aus den elf Nidwaldner Gemeinden stimmten gestern an der Versammlung des Kehrichtverwertungsverbandes den Sackgebühren zwar zu. Die nötige Zweidrittelsmehrheit wurde aber knapp verpasst. Die Gegner wollen das heutige System mit pauschalen Abfallgebühren für die Haushalte beibehalten. Langfristig ist dies aber nicht möglich, denn das Bundesgericht hatte 2011 entschieden, dass die Sackgebühr schweizweit eingeführt werden muss. Der Ball liegt nun bei der Nidwaldner Regierung.

Kommentieren

comments powered by Disqus