Weniger Unfälle in Beruf und Freizeit

Versicherer zahlen über vier Milliarden Franken

<p>Im vergangenen Jahr gab es weniger Unfälle.</p>

Sowohl im Beruf wie auch in der Freizeit hat es im vergangenen Jahr in der Schweiz etwas weniger Unfälle gegeben. Es sei der erste Rückgang seit fünf Jahren, schreibt die Unfallversicherung SUVA. Insgesamt seien rund 790'000 Unfälle passiert. Für Unfälle bezahlen die Versicherungen jährlich über vier Milliarden Franken, zum Beispiel für Heilkosten, Taggelder wenn jemand nicht arbeiten kann oder sogar für lebenslange Renten.

Kommentieren

comments powered by Disqus