80'000 Besucher am Luzerner Fest

Meist friedliche Party ohne grössere Zwischenfälle

<p>Dada Ante Portas</p> <p>Dada Ante Portas</p> <p>Adrian Stern</p>

Das Luzerner Fest hat gestern rund 80‘000 Besucherinnen und Besucher angelockt. Damit bewegt sich die Zahl der Besucher in etwa auf dem Niveau des Vorjahres. Grössere Zwischenfälle gab es keine, so dass die Organisatoren insgesamt eine positive Bilanz ziehen. Das Luzerner Fest startete in diesem Jahr erstmals am Freitag mit zwei Konzerten beim Pavillon. Gemäss den Organisatoren könnte sich dies im nächsten Jahr wiederholen.

Auch aus Sicht der Polizei verlief der Abend grösstenteils friedlich. Auf Anfrage von Radio Pilatus hiess es, dass erst nach Mitternacht die Zahl der angetrunkenen und aggressiven Personen zugenommen habe. Die starke Präsenz der Polizei habe aber in vielen Fällen genützt und bei mehreren Streitigkeiten habe man schlichtend intervenieren müssen.

Kurz nach Mitternacht kam es zudem an der Robert-Zündstrasse zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Eine Person musste mit Schnittverletzungen ärztlich behandelt werden. Zwei Personen wurden vorläufig festgenommen, der Vorfall wird untersucht.

Audiofiles

  1. 80 000 Gäste am Luzerner Fest. Audio: Urs Niedermann

Kommentieren

comments powered by Disqus