Sexualstraftäter Markus Wenger vor Gericht

Drei weitere Vergewaltigungsfälle vorgeworfen

In Basel muss sich heute einer der gefährlichsten Sexualstraftäter vor dem Strafgericht verantworten. Dem Triebtäter Markus Wenger werden drei weitere Fälle von Vergewaltigung vorgeworfen, heisst es in einem Artikel der neuen Basler Zeitung. Der heute 56 Jahre alte Wenger wurde für seine früheren Taten mehrfach verurteilt und weggesperrt; 1999 wurde von der Luzerner Justiz gar die Verwahrung angeordnet. Gegen diese Verwahrung wehrte sich Wenger erfolgreich und täuschte gleichermassen Richter, Gerichtspsychiater und Journalisten. Nach gewährten Vollzugslockerungen schlug Wenger erneut zu. Nun fordert die Anklage die lebenslange Verwahrung.

Kommentieren

comments powered by Disqus