Zwei Auffahrkollisionen führten zu grossen Verkehrsbehinderungen

Zwei Personen ins Spital eingeliefert

<p>Beim gestrigen Unfall waren insgesamt acht Fahrzeuge involviert</p> <p>Zwei Personen wurden mit Verdacht auf ein Schleudertrauma ins Spital eingeliefert</p> <p>Es entstand Sachschaden von rund 50'000 Franken</p>

Auf der Autobahn A4 haben gleich zwei Auffahrkollisionen gestern Nachmittag zu grossen Verkehrsbehinderungen geführt. Die beiden Unfälle ereigneten sich kurz nach 17 Uhr in Fahrtrichtung Gotthard, unmittelbar vor der Ausfahrt Küssnacht. Laut einer Mitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörden waren insgesamt acht Fahrzeuge involviert. Wegen eines Staus musste ein 54-jähriger Autofahrer bremsen, zwei nachfolgende Fahrzeuge konnten nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallten ineinander. Aufgrund des ersten Vorfalles ereignete sich in der Folge ein zweiter Auffahrunfall. Die Rettungskräfte brachten zwei Personen mit Verdacht auf Schleudertrauma ins Spital.

Kommentieren

comments powered by Disqus