Neue Vorwürfe gegen Luzerner Polizei

Yvonne Schärli wusste von nichts

<p>Die Luzerner Justizdirektorin Yvonne Schärli</p>

Der Druck auf die Verantwortlichen der Luzerner Polizei wird immer grösser. Ein Polizist sei zweimal befördert worden, obwohl er wegen Amtsmissbrauch und Tätlichkeiten verurteilt war, dies berichtet der Tages Anzeiger. Der Polizist soll bei einer normalen Verhaftung äusserst brutal vorgegangen sein. Ein Arbeitskollege sagte danach gegen ihn aus. Die Luzerner Justiz- und Sicherheitsdirektorin Yvonne Schärli ist vom neuen Fall überrascht worden.

Alle Vorwürfe gegen die Luzerner Polizei und deren Mitarbeiter sollen nun unabhängig und transparent aufgeklärt werden. Für die Polizisten wird ausserdem eine spezielle Meldestelle eingerichtet.

Audiofiles

  1. Neue Vorwürfe gegen Luzerner Polizei. Audio: Probst Yanik

Kommentieren

comments powered by Disqus