Schutzgebiet Bannalp - Pläne der Kantonsregierungen sorgen für Unmut

Luftseilbahnen Bannalp fühlen sich betrogen

<p>Die Gondelbahn auf den Titlis.</p>

Das Gebiet Bannalp in Engelberg soll definitiv zum Schutzgebiet für Wildtiere werden. Dies haben die Kantone Ob- und Nidwalden entschieden und damit teils heftige Reaktionen ausgelöst. Hubert Annen, Verwaltungsrats-Präsident der Luftseilbahnen Bannalp fühlt sich von den Behörden betrogen, wie er gegenüber Radio Pilatus bemerkte. Eine entsprechende Interessengemeinschaft hatte versucht, sich mit rund 8000 Unterschriften gegen eine teilweise Verlagerung der Schutzzone für Wildtiere Huetstock ins Gebiet Bannalp zu wehren. Erfreut über den Entscheid der Kantone Ob- und Nidwalden zeigten sich hingegen die Titlis Bergbahnen. Damit sei das 40-Millionen Franken teure Projekt einer neuen Gondelbahn Engelberg-Trüebsee einen Schritt weiter.

Kommentieren

comments powered by Disqus